Yucatán

Mexiko

Packliste

Hier findest du eine detaillierte Auflistung unserer Packliste mit Links zu den entsprechenden Produkten und Hinweisen, ob wir tatsächlich alles gebraucht haben.

  • Reisetaschen (Wir haben lange überlegt, welche Tasche wir nehmen sollten. Ein Koffer kam nicht in Frage, da zwei große Koffer meist nicht in den Kofferraum des Mietwagens passen, du solltest immer gut darauf achten, dass dein Gepäck nicht sichtbar im Wagen liegt. Ein Backpack-Rucksack wollten wir aufgrund der Vielzahl an Sachen, die wir eingepackt haben und des dann schweren Gewichts nicht nehmen. Schlussendlich haben wir uns für Reisetaschen mit Rollen entschieden. Es war viel Platz vorhanden, beide Taschen haben in den Kofferraum gepasst und man musste nicht schwer tragen (außer es gab Treppen und kein Lift).

  • Organizer für Klamotten (Das ist der absolute Game-Changer und ein Must-Have für alle die oft die Unterkunft wechseln! Deine Sachen sind prima organisiert und du musst nicht immer bis in die Tiefen deiner Tasche suchen, sodass alles durcheinander ist und die Tasche nicht mehr zugeht.)

  • Reisepass (Muss bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig sein.)

  • Internationaler Führerschein in Kombination mit deinem

  • originalen Führerschein (Ob du tatsächlich einen internationalen Führerschein benötigst, kannst du hier nachlesen.)

  • Impfpass (Nehmen wir immer vorsorglich mit, ist keine Pflicht.)

  • Adapter des Typ A und B

  • Kreditkarte (Ob und wenn ja welche Kreditkarte du benötigst und wie du vor Ort bezahlen kannst, findest du hier.)

  • Zwei Geldbeutel (Für was du einen zweiten Geldbeutel benötigst, kannst du hier nachlesen.)

  • Smartphone (Wie du vor Ort an eine PrePaid Sim-Karte kommst, kannst du hier nachlesen.)

  • Smartphone-Umhänge-Kette (Selbst Manuel hatte sich für die Reise eine solche Umhänge-Kette besorgt. So kannst du sicher gehen, dass dein Smartphone nicht geklaut wird und du aber zum Fotografieren nicht ständig dein Handy aus der Handtasche holen musst.)

  • Kleine Handtasche (Bitte passe überall auf deine Wertsachen auf, warum kannst du hier nachlesen.)

  • Bauchtasche (Manu hatte sich vor der Reise ein Bauchtasche für seine Wertsachen gekauft, um diese nicht in der Hostentasche zu haben und war vor Ort auch sehr froh darum.)

  • Tagesrucksack (Wenn du einen Tagesausflug machst, nimm vor allem immer ausreichend zu trinken mit.)

  • Dry Bag (Da wir etwas ängstlich vor Taschendieben waren, haben wir uns vor der Reise einen Dry Bag gekauft. Hier konnten wir alle Wertsachen reinmachen und sorgenfrei zusammen ins Meer gehen oder in einer Cenote baden.)

  • Keine Drohne (Wir haben uns im Vorfeld viel informiert und sind zu dem Entschluss gekommen, die Drohne besser zuhause zu lassen. Drohne fliegen ist nämlich in Mexiko untersagt. Einige haben jedoch berichtet, dass sie bei der Einreise keinerlei Probleme mit der Drohne hatten. Wir wollten das Risiko nicht eingehen und hatten zudem Bedenken bzgl. Diebstahl. Du möchtest dennoch wissen, welche Drohne wir haben, dann klicke hier.)

  • Keine Fotokamera (Aufgrund des Gewichts und Bedenken vor Diebstahl haben wir die Kamera zuhause gelassen und lediglich mit unseren iPhones Fotos gemacht.)

  • Kein Laptop/Tablet (Aufgrund von Bedenken wegen Diebstahls haben wir auch das Laptop und Tablet zuhause gelassen)

  • Ladekabel für dein Smartphone

  • Powerbank (Für längere Ausflüge und wenn du viele Fotos machst oder viel recherchierst bietet sich die Powerbank an)

  • Kein Schmuck (Wir wollten vor Ort so wenig wie möglich auffallen und haben deshalb teuren Schmuck wie Verlobungsring, Apple Watch, Uhren und Goldschmuck zuhause gelassen. Wir waren wahrscheinlich übervorsichtig, wollten jedoch nichts riskieren.)

  • JBL-Musikbox (Für gemütliche Abende schätzen wir immer sehr unsere kleine und kompakte Musikbox)

  • Glätteisen

  • Föhn (Wir hatten extra einen kompakten, kleinen Reiseföhn gekauft, um dann vor Ort herauszufinden, dass er nicht funktioniert. Warum das kannst du hier nachlesen.)

  • Buch/Kindl (Wir würden empfehlen, auf ein dickes Buch zu verzichten, das bedeutet nämlich zusätzliches Gewicht und weniger Platz im Koffer. Im besten Fall nutzt du die Kindl-App auf deinem Smartphone.)

  • Kopfhörer

  • Strandmatte (An den Stränden musst du für gewöhnlich Geld für die Liegen zahlen, falls du das nicht möchtest, bietet sich diese kompakte Strandmatte an.)

  • Mikrofaserhandtücher (Für die Cenoten oder auch am Strand ist es fast unumgänglich ein Handtuch mitzunehmen. Am besten bieten sich hierfür die kompakten Mikrofaserhandtücher an.)

  • Mütze/Cappy

  • Sonnencreme

  • Autan (Nachts können die Mücken ganz schön fies sein, vor allem aufgrund der gestiegenen Dengue-Fieber Zahlen. Welche Impfungen du ggf. benötigst, kannst du hier nachlesen.)

  • Taucherbrille und Schnorchel

  • GoPro (Die kleine GoPro bietet sich super an für Unterwasseraufnahmen und lässt sich einfach in jeder Handtasche verstauen.)

  • Schwimmende GoPro Halterung

  • Unterwasserobjektiv für die Go Pro

  • Wasserschuhe (Für die Cenoten waren wir sehr dankbar um die Schuhe, um uns nicht unsere Füße an den spitzen und scharfen Steinen zu verletzen.)

  • Medikamente (Welche Medikamente wir empfehlen, kannst du hier nachlesen.)

  • Desinfektionsspray

  • Pflaster

  • Spiele (Kleine kompakte Spiele bieten sich an für ruhige Abende oder am Strand für zwischendurch. Wir haben Rummikub und Phase 10 mitgenommen.)

  • Tempos

  • Kleiner Block und Stift

  • Kleiner Regenschirm (Ob das wirklich notwendig ist, ist Geschmacksache. Wir haben ihn nicht benutzt, da Regenschauer oft unerwartet kommen und du dann meist keinen Schirm dabei hast.)

  • Regenjacke (Eine Regenjacke bietet sich jedoch an, da diese leicht sind und abends, wenn es etwas abkühlen sollte, warm halten.)

  • Sonnenbrille

  • Mülltüte (Für nasse Sachen zum vorübergehenden transportieren.)

  • Rasierer

  • Shampoo

  • Duschgel

  • Bodylotion

  • Gesichtswaschgel

  • Zahnbürste

  • Zahnpasta

  • Deo

  • Haarbürste

  • Kosmetik

  • OBs

  • Parfüm

  • Nagelset

  • Waschtube (Um ggf. Unterwäsche oder Socken zu waschen.)

  • FlipFlops/Badeschuhe (Dienen auch gut als Hausschuhe.)

  • Sneaker (Für Tagesausflüge und vor allem zum Erkunden der Maya-Ruinen.)

  • Birkenstock (Manuel war zu Beginn nicht sonderlich begeistert von der Idee aber im Nachhinein doch sehr froh über die Entscheidung. Sie passen zu den meisten Outfits, geben guten Halt und deine Füße können atmen.)

  • Sandalen, Pumps oder Stoffschuhe (Das ist vollkommen dir überlassen, ob du noch Schuhe für ein schickeres Event benötigst oder nur Wechselschuhe brauchst.)

  • Badehose/Bikini

  • Strandkleid

  • Schlafanzug

  • Unterwäsche

  • Socken

  • BHs

  • Outfits deiner Wahl (Wir hatten hauptsächlich Leinenhosen und leichte Stoffhosen an, da diese schön leicht und locker saßen und uns vor allem im Dschungel vor Mosquitos geschützt haben. Mit T-Shirts bist du dazu immer bestens bedient. Luftige Kleider und Shorts sind auch ein Must-Have.)

  • Sportklamotten

CONTACT US

Bali is an amazing place to have adventures in. Be it a ride with a scooter, a surf in the beautiful sea or an expedition into the wildlife, you will find plenty of action. Contact us so we can help you organize a memorable stay at one of the most magical places on the planet.